05139 / 95 91 68 info@maler-juengst.de
Kundenanforderungen erfordern Weiterbildung

Auszubildende der Maler- & Lackierer-Innung Burgdorf freigesprochen

ALTKREIS BURGDORF (gb). Mit einem Gläschen spanischen Sekts und einem Toast hat der stellvertretende Obermeister der Maler- & Lackierer-Innung Burgdorf, Patrik Lalk (Großburgwedel), während der offiziellen Freisprechfeier insgesamt sieben Handwerks-Auszubildende in den Stand der Gesellen erhoben.

„Weiterbildung“ war das beherrschende Thema, als im „Haus des Handwerks“ in Burgdorf Patrik Lalk den Junggesellen zwar zugestand
Malermeister Daniel Zilch (Sehnde), bekamen die in Hannover und Neustadt Rbg. beschulten jungen Leite ihre Gesellenbriefe überreicht.

Ausbildungsbester war Michael Pache aus Braunschweig, der bei der Firma Jüngst sein Handwerk erlernt hat. Nach zwei Jahren Ausbildung zum „Bauten- und Objektbeschichter“ will Michael Pache ein Jahr dranhängen, um dann im März 2008 als Maler- und Lackierer die Meisterschule zu besuchen.

kann“,  sagte Patrik Lalk und prostete den neuen Gesellen zu.

Die erfolgreichen Auszubildenden in der Maler- & Lackierer-Innung Burgdorf 2007 (in Klammern der Lehrbetrieb): Daniel Dedlof aus Uetze (Wilfried Meyer; Ahlten), Franziska Eisenhardt aus Ohrprof/Gotha (Thüringen) und Daniel Lüttje aus Langenhagen (Patrik Lalk; Großburgwedel) sowie Martin Muthke aus der Wedemark (Egon Frieske; Elze) als Maler- und Lackierer. Klas-